Einzelunterricht ab 01.03.2021 wieder in Präsenz möglich

| Nachwuchsarbeit
Bei einer 7-Tage-Inzidenz <100 dürfen Schüler wie Lehrer wieder in die Musikhalle

Etwas überrascht, aber vor allem froh waren wohl die allermeisten Instrumentallehrer wie -schüler, dass ab dem 01. März 2021 der Einzelunterricht wieder in Präsenz stattfinden darf.

Hierzu schreibt der Nordbayrische Musikbund auf seiner Internetseite:

In Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen die 7-Tage-Inzidenz den Wert von 100 nicht überschreitet, kann Instrumental- und Gesangsunterricht als Einzelunterricht in Präsenzform unter folgenden Voraussetzungen erteilt werden:

  • Ein Mindestabstand von 2 m kann durchgehend und zuverlässig eingehalten werden.
  • Für das Lehrpersonal gilt eine Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske im Rahmen der arbeitsschutzrechtlichen Bestimmungen.
  • Kinder bis einschließlich 14. Lebensjahr sind vom Tragen einer FFP2-Maske befreit, hier ist das Tragen einer herkömmlichen Maske ausreichend. Kinder bis 6 Jahre sind grundsätzlich vom Trager einer MNS-Maske befreit. Ansonsten gilt für Schülerinnen und Schüler FFP2-Maskenpflicht. Diese Pflichten entfallen nur, soweit und solange das aktive Musizieren eine Maskenpflicht nicht zulässt.
  • Der Betreiber hat ein Schutz- und Hygienekonzept auszuarbeiten und auf Verlangen der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorzulegen.

Ein darüberhinausgehender Instrumental- und Gesangsunterricht in Präsenzform ist untersagt.

(Quelle: Verordnung zur Änderung der Elften Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung: https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2021-149/)

Wir freuen uns auf euch und hoffen, dass die Inzidenz lange niedrig bleibt!

Zurück
20210301_095847.jpg
20210302_131522.jpg

nächste Termine

Keine Nachrichten verfügbar.